WissenschaftlerInnen erklären ihre Publikationen







 

Humane Satellitenzellen von erwachsenen Spendern und deren Anwendung


Journal of Clinical Investigation

Simone Spuler, Helena Escobar und Andreas Marg zeigen, wie man erfolgreich humane Satellitenzellen aus einer Muskelbiospieprobe gewinnt und vermehrt. Die Transplantation von Satellitenzell-positiven humanen Muskelfaser- fragmenten kann in Mäusen geschädigtes Muskelgewebe ersetzen.
Original-Publikation: Marg A, Escobar H, Gloy S, Kufeld M, Zacher J, Spuler A, Birchmeier C, Izsvák Z, Spuler S. Human satellite cells have regenerative capacity and are genetically manipulable. J Clin Invest. 2014 Aug 26.

 



 

Dysferlin-Peptide stellen die Funktionsfähigkeit von mutiertem Dysferlin wieder her


Public Library of Science one

Mutationen im Dysferlin-Gen verursachen die häufigste Gliedergürtelmuskel-Dystrophie des Erwachsenenalters (Dysferlinopathie/LGMD2B). Verena Schöwel erklärt, wie man mit Hilfe kurzer Dysferlin-Peptide mutiertes Dysferlin-Protein wieder zu seinem eigentlichen Funktionsort, der Muskelmembran dirigieren und so seine Funktion wiederherstellen kann.
Original-Publikation: Schoewel V, Marg A, Kunz S, Overkamp T, Siegert Carrazedo R, Zacharias U, Daniel PT, Spuler S. Dysferlin-Peptides Reallocate Mutated Dysferlin Thereby Restoring Function. PloS one. 2012;7(11):e49603

 

 

WissenschaftlerInnen erklären ihre Publikationen